Gemeindewappen



Wappenbeschreibung:
In Gold ein mit einem blauen Balken überdeckter, steigender roter Wolf.

Wappengeschichte:
Das Gemeindewappen vereint die heraldischen Symbole der beiden historisch bedeutsamsten Herrschaftsträger im Gemeindegebiet. Der steigende rote Wolf repräsentiert das Hochstift Passau und erinnert daran, dass Aholming im Mittelalter eine geschlossene Herrschaft des Hochstifts Passau war. Der blaue Balken im goldenen Schild entspricht dem Familienwappen der Nothaft, die als wichtigste Inhaber der zeitweise durch Erbfälle mehrfach aufgesplitterten Herrschaft Aholming von 1413 bis 1735 Hoch- und Niedergericht sowie die Grundherrschaft im Gemeindegebiet ausübten.

Wappendaten:
Wappenführung seit 1980

Rechtsgrundlage:
Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Niederbayern.

Beleg:
Schreiben der Regierung von Niederbayern vom 11.07.1980

Elemente:
aus Familienwappen Nothaft

Literatur, Archivalien, Links:
Gedicht zum Aholminger Wappen
Das Wappen von Aholming ist klar strukturiert
es wird von einem steigenden, roten Wolf dominiert.

Dieser Wolf macht uns bis heute noch klar,
dass Aholming im Mittelalter eine geschlossene Herrschaft bzw. Hofmark des Hochstifts Passau war.

Damals ist der Wolf noch auf silbernem Hintergrund über das Wappen geschländert,
das hat sich mittlerweile im Lauf der Jahre noch etwas verändert.

Denn das Hochstift Passau konnte die Herrschaft nicht für immer erlangen,
nein, sie ist später in den Besitz der adeligen Familie Nothaft übergegangen.

In deren Wappen, das sei hier ergänzt
hat ein blauer Balken auf goldenem Hintergrund geglänzt.

Und so hat man sich in Aholming nicht lange geschunden
und hat diese beiden Wappen ganz einfach verbunden.

Der rote Wolf prangt jetzt auf einem goldenen Hintergrund
ein blauer, waagrechter Balken bedeckt seinen Hosenbund.


Autor: Verserl-Paule